Ersatzbeschaffung für das 25 Jahre alte TLF 8/18 dringend notwendig. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Rieste 2017

Auch in diesem Jahr wies Ortsbrandmeister Sven Kramer während der Jahreshauptversammlung der Riester Brandschützer wieder deutlich daraufhin, dass die Ersatzbeschaffung für das 25 Jahre alte TLF8/18 dringend erforderlich sei.

Im vergangenen Jahr 2016 wurden die Riester Kameradinnen und Kameraden zu 11 Brandeinsätzen und 30 Hilfeleistungen gerufen. Von einem Mülltonnenbrand über Brandmeldeanlageneinsätze bis zu einem Gefahrguteinsatz im Niedersachsenpark und einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person musste, neben diversen kleineren Einsätzen, ein vielfältiges Einsatzspektrum abgearbeitet werden.

Weiter wurde im vergangenen Jahr an 4 Alarmübungen teilgenommen, 57 Dienstabende abgehalten, Lehrgänge auf Kreis- und Landesebene wurden besucht.

Highlight im Jahr 2016 war sicherlich die Teilnahme an der „Heavy Rescue Challenge“ in Osnabrück. Hierbei handelt es sich um einen Vergleichswettkampf in der technischen Unfallrettung, bei der das Team der Feuerwehr Rieste einen 3. Platz erreichte, bei einer Teilnahme von 8 Mannschaften aus ganz Deutschland.

Bei all diesen Einsätzen, Dienstabenden, Lehrgängen und Veranstaltungen wurde die stattliche Zahl von 6644 Stunden ehrenamtlicher Arbeit erbracht.

Nach dem Bericht des Kassenverwalters und der Kassenprüfer, die keine Beanstandungen hatten, stand die Wahl des stellvertretenden Ortsbrandmeisters an. Frank Ewing soll für weitere 6 Jahre nach Wahl der anwesenden Kameradinnen und Kameraden stellvertretender Ortsbrandmeister der Feuerwehr Rieste bleiben und wird dem Rat der Samtgemeinde Bersenbrück zur Abstimmung vorgeschlagen.

Im Anschluss an die Wahl überbrachte Feuerwehrausschussvorsitzender, Dr. Zeljko Dragic, die Grüße von Rat und Verwaltung der Samtgemeinde Bersenbrück und bedankte sich, wie die stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Rieste, Andrea Blanke, für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr.

Die weiteren Gäste, Christoph Pellenwessel von der Polizeistation Alfhausen und Dennis Lindemann von den Maltesern aus Alfhausen, bedankten sich für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr und wünschten immer eine gute Heimkehr von den Einsätzen.

Grüße von seinen Kameradinnen und Kameraden überbrachte Ortsbrandmeister Michael Ehlers von der Feuerwehr Rieste/Bienenbüttel, der Partnerwehr der Riester Brandschützer.

Samtgemeindebrandmeister Wilhelm Wernke bedankte sich ebenfalls für die geleistete Arbeit und gab einen kurzen Überblick über die Zahlen der Samtgemeinde Feuerwehr. Die sieben Feuerwehren der Samtgemeinde sind im Jahr 2016 zu 244 Einsätzen gerufen worden und haben insgesamt 329 Mitglieder.

Nach erfolgreicher Teilnahme an den vorgeschriebenen Lehrgängen wurde Timo Bosse zum Oberfeuerwehrmann, Christoph Wernke zum Hauptfeuerwehrmann und Jessica Bohmann zur Hauptfeuerwehrfrau befördert. Samtgemeindebrandmeister Wilhelm Wernke beförderte Hendrik Wendt zum Hauptlöschmeister.

Paul Plottke von der Verwaltung der Gemeinde Rieste überreichte Rudolf Zur Heide eine Dankesurkunde für seine langjährigen Dienste und verabschiedete Ihn aus dem aktiven Dienst.

Feuerwehrmann des Jahres wurde Tobias Torbecke.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.