Feuer Gebäude – Menschenleben in Gefahr

Am Abend des 12. Dezember wurde die Feuerwehr Rieste um 19:44Uhr zusammen mit der Feuerwehr Alfhausen sowie der Drehleitereinheit der Feuerwehr Ankum zu einem Gebäudebrand an die Sögelner Straße alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Fahrzeuge stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Es  wurden zunächst noch eine unklare Anzahl an Persoen vermisst. Auf Grund dieser Lage wurden umgehend die  Feuerwehren Epe,Sögeln,Hesepe nach alarmiert sowie von der Rettungsleitstelle in Osnabrück das Stichwort “MANV 7″ (Massenanfall an Verletzen) ausgelöst. Darauf hin wurden neben dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst und dem Leitenden Notarzt NORD auch die MANV – Transport Einheiten von Malteser Hilfsdienst und Deutschem Roten Kreuz alarmiert. Nach gründlicher Sichtung mehrerer Trupps unter schwerem Atemschutz konnte nach kurzer Zeit allerdings Entwarnung bei der Personensuche gegeben werden. Zur Sicherstellung der Wasserversorgung wurden insgesamt über 3000 Meter Schlauch verlegt.
Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, konnte begonnen werden unter Atemschutz das Dach abzudecken um an weitere Glutnester zu kommen. Da sich noch weitere Glutnester in der Dämmung und der Zwischendecke befanden, es aber keine sichere Arbeitsposition für unsere Einsatzkräfte gab da das Dach einsturzgefährdet war, wurde beschlossen einen Riester Lohnunternehmer mit einem Bagger anrücken zu lassen, um das Dach abzureißen.
Um die große Anzahl der Atemschutzgeräteträger entsprechend versorgen zu können, wurde von Seiten der Malteser Alfhausen eine “Rehabilitationszone” eingerichtet  in der die Kameraden nach ihrem Einsatz medizinisch überwacht werden konnten und sich zunächst ausruhen und stärken konnten. Hierfür wurde uns ein nahegelegenes Vereinsheim zur Verfügung gestellt.
Während des Einsatzes waren unter der Leitung von Ortsbrandmeister Sven Kramer insgesamt 135 Kameraden der verschiedenen Feuerwehren sowie 35 Kollegen der Rettungsdienste und die Polizei Bersenbrück im Einsatz.
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Einsätze veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.