Jahreshauptversammlung 2018

Am Freitag den 16 März fanden sich die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Rieste, Führungskräfte der Samtgemeinde- und Kreisfeuerwehr sowie Vertreter aus der Politik im Gerätehaus an der Barlager Straße ein. In dem bis auf den letzten Platz besetzten Ausbildungsraum fand die diesjährige Jahreshauptversammlung statt.

Um kurz nach 20:00 Uhr eröffnete Ortsbrandmeister Sven Kramer die Sitzung und bedauerte zunächst das Fehlen eines besonderen Gastes. Den Innenminister des Landes Niedersachsen. Boris Pistorius hatte kurz zuvor die Teilnahme an der Sitzung abgesagt. Diese Tatsache hinderte Kramer aber nicht daran routiniert in der Tagesordnung fortzufahren. Nach diversen Formalitäten wie dem Kassenbericht und der darauf folgenden Entlastung des Kassenwartes wurde unter Anderem der Tätigkeitsbericht der Riester Brandschützer vorgestellt.

Insgesamt wurden 7.674 Stunden geleistet. Der Mammutteil hierbei entfiel mit 1.802 Stunden auf die 80 Brandeinsätze. Kramer wies auf den enormen Anstieg an Technischen Hilfeleistungen auf 46 Einsätze hin. Diese Einschätzung wurde anschließend im Bericht von Gemeindebrandmeister Stefan Bußmann bestätigt. Beide befürworteten in ihren Ausführungen die von der Samtgemeinde geplante Aufstellung eines Brandschutzbedarfplanes als passende Reaktion auf die steigenden Herausforderungen für die Wehren der Samtgemeinde.

Die Grußworte der zahlreich erschienenen Gäste schlossen sich den Worten von Kramer und Bußmann an. Darunter berichtete Kreisbrandmeister van de Water über Neuerungen im niedersächsischen Brandschutzgesetz und eine bessere Stellung der Einsatzkräfte durch die Unfallkasse der Feuerwehren.

Gegen Ende der Versammlung standen Ehrungen und Ernennungen auf der Tagesordnung. Für 25 Jahre im Dienst Wehr wurden mit dem Ehrenabzeichen in Silber Sven Kramer, Kai Freie und Henning Knufmann geehrt.

Feuerwehrfrau des Jahres wurde Kristine Knufmann, in Reaktion auf ihr beachtliches Engagement im Bereich der Kinder- und Jugendbetreuung zum Beispiel im Rahmen der Ferienspaßaktion der Gemeinde Rieste.

Beförderungen:

Als Anwärter in die Riester Feuerwehr aufgenommen wurden Johannes Stricker, Leon Langkamp und Jonas Münstermann.

Zum Feuerwehrmann wurden Mika Torbecke, Patrik Burlage und Johann Heckmann befördert.

Ole Vocke wurde wie auch Patrick Rohe und Stefan Krämer zum Oberfeuerwehrmann ernannt.

Zum Hauptfeuerwehrmann wurde Jörn Vocke befördert.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.