Auslösung Brandmeldeanlage

Um 10:09 Uhr wurde die Feuerwehr Rieste per Funkmeldeempfänger zu einem Logistikbetrieb in die Hildesheimer Straße alarmiert. Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte und der Erkundung durch einen Trupp konnte an dem auslösenden Melder schnell ein technischer Defekt als Grund für den Alarm ausfindig gemacht werden.

Währen sich Spezialisten des Unternehmens um den defekten Melder kümmerten, erreichte Einsatzleiter Sven Kramer die Mitteilung, dass nach der Evakuierung des Gebäudes ein Mitarbeiter vermisst wird. Nach kurzer Rücksprache mit den Verantwortlichen des Unternehmens und der Gewissheit, dass der Mitarbeiter definitiv vor Ort sein musste, wurden im Rahmen einer Alarmstufenerhöhung die Feuerwehren aus Alfhausen, Neuenkirchen und Vörden hinzu gezogen.

Noch während des Eintreffens der zusätzlichen Einsatzkräfte konnte der vermisste Mitarbeiter jedoch unversehrt im Gebäude ausfindig gemacht werden. Restliche Fahrzeuge, die sich noch auf Anfahrt befanden, konnte diese abbrechen und die Einsatzkräfte vor Ort konnten den Niedersachsenpark nach insgesamt gut 1,5 Stunden Einsatzdauer wieder verlassen.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Rieste mit 10 Kameraden und allen Fahrzeugen, die Feuerwehr Alfhausen und die Feuerwehren aus Neuenkirchen und Vörden sowie ein Rettungswagen der Malteser Rettungswache aus Damme.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.