Feuer – verdächtiger Rauch

Am ersten Advent wurden die Riester Kameradinnen und Kameraden um 11:38 Uhr in die Westerfeldstraße gerufen. Ein Autofahrer hatte im vorbeifahren Rauch aus einer Garage aufsteigen sehen und daraufhin den Notruf gewählt. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges war bereits ein erster Löschversuch durch den Hausherren mittels Pulverlöscher erfolgt. In der Garage war es auf Grund eines technischen Defektes zu einem Feuer unter der Werkbank gekommen.

Im Verlauf wurden durch einen Trupp unter schwerem Atemschutz weitere Löscharbeiten durchgeführt und die Garage mittels Wärmebildkamera nach weiteren Glutnestern abgesucht.

Nach gut 45 Minuten war der Einsatz für die Kräfte der Riester Wehr beendet und alle 3 Fahrzeuge mit insgesamt 28 Kameradinnen und Kameraden konnten “Einfahrt” melden und sich auf den bevorstehenden Weihnachtsmarkt freuen!

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Einsätze veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.