Zum ersten Einsatz des frischen Jahrzehnts wurde die Feuerwehr Rieste heute Vormittag in Richtung Alfsee gerufen. Eine Gasflasche hatte Feuer gefangen, dieses drohte auf eine Gartenhütte überzugreifen.

Durch den zügigen Einsatz zweier Schnellangriffe konnte das Feuer jedoch umgehend unter Kontrolle gebracht werden. Im Anschluss wurde die Gasflasche gesichert und die Einsatzstelle an die Hauseigentümer übergeben.

Neben einer eingesetzten Streife der Polizei Bersenbrück waren 25 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Rieste für eine gute Stunde mit allen drei Fahrzeugen im Einsatz.

Mit einem Stichwort, das in diesen Tagen alles andere als gute Gefühle auslöst, wurde wir heute morgen in den Niedersachsenpark alarmiert. Vor Ort stellte sich die Lage schnell als Fehlalarm heraus. Dies war unser fünfter Einsatz nach Mitternacht. Über die restlichen Einsätze der Nacht später hier mehr!

Im Einsatz waren 25 Kameraden und Kameradinnen mit allen Fahrzeugen

Einsatz Nummer 3 für die Riester Floriansjünger. Im Niedersachsenpark hatt sich durch den Sturm das Dach eines Betriebes gelöst. Mehrere Dachteile stürzten auf die Straße und auf umliegende Gelände.

Aufgrund der akuten Gefährdung wurde der Bereich großzügig geräumt und abgesperrt.

Die ebenfalls angerückte Rüstwageneinheit aus Bersenbrück konnte nach kurzer Zeit die Einsatzstelle wieder verlassen.

Die Hildesheimer, Meppener und Hannoversche Straße sind bis auf weiteres voll gesperrt.

Die 25 eingesetzten Kameraden und Kameradinnen sind mittlerweile zurück im Gerätehaus an der Barlager Straße und stellen dort eine Einsatzbereitschaft sicher.