TH – Sturmschäden nach Unwetter

Datum: 19. Mai 2022 um 16:33
Alarmierungsart: Divera, Funkmeldeempfänger
Dauer: 1 Stunde 27 Minuten
Einsatzart: Technische Hilfe
Einsatzort: Rieste Süd
Einsatzleiter: Sven Kramer
Mannschaftsstärke: 25
Fahrzeuge: Tanklöschfahrzeug 8/18, Hilfeleistungs Löschfahrzeug 16/12, Einsatzleitwagen 1


Einsatzbericht:

Am Donnerstag hat der Sturm vor Allem den Riester Süden getroffen. Im Bereich „Zur Hohen Hase“, „Wittefeldert Ort“ sowie Niedersachsenpark hat es einige Bäume in Positionen getrieben, die ein Tätigwerden der Feuerwehr forderten.

Teilweise wurden Straßen blockiert, diese konnten schnell wieder geöffnet werden. An einer Hofstelle lag ein Baum auf einer Trafostation nahe eines Gebäudes. Diese wurde ebenfalls vom bedeckenden Holz befreit.

Schwieriger wurde es bei einer weiteren Hofstelle, bei der ein Baum auf einem Gebäude gelandet war. Hier wurde zunächst nach dem, für das Gebäude bestem, Weg gesucht, die großen Äste vom Dach zu entfernen. Mithilfe eines Traktors konnten Äste und Laubwerk schonend entfernt werden. Alle Einsätze waren nach gut 90 Minuten abgearbeitet. Im Anschluss wurden alle eingesetzten Geräte wieder einsatzbereit gemacht.

Im Einsatz waren 25 Kameradinnen und Kameraden mit allen Fahrzeugen.