Feuer Fahrzeug – Brennt PKW

Datum: 15. November 2021 um 16:24
Alarmierungsart: Divera, Funkmeldeempfänger
Dauer: 1 Stunde 36 Minuten
Einsatzart: Brandbekämpfung > Fahrzeugbrand
Einsatzort: Südesch Rieste
Einsatzleiter: Daniel Buck
Mannschaftsstärke: 22
Fahrzeuge: Tanklöschfahrzeug 8/18, Hilfeleistungs Löschfahrzeug 16/12, Einsatzleitwagen 1
Weitere Kräfte: Polizei Bersenbrück


Einsatzbericht:

Am Montag Abend wurde es plötzlich ungewöhnlich voll bei der Blutspende in Rieste. Während einige Spender gerade zur Ader gelassen wurden, stürmten plötzlich einige Feuerwehrkräfte in die Fahrzeughalle. Die Leitstelle Osnabrück meldete einen brennenden PKW im Südesch in Rieste. Die Spenderinnen und Spender waren kurz irritiert, als hinter, neben ihnen und direkt vor Ihrer Nase die Einsatzkräfte Arbeits- gegen Einsatzhose tauschten.

Da die Fahrzeuge bereits vor der Tür standen konnten die 22 Kameradinnen und Kameraden schleunigst ausrücken. Am Einsatzort stellte sich heraus, dass ein PKW-Fahrer, der die Malgartener Straße in Richtung Bramsche befuhr plötzlich technische Probleme bemerkte und verantwortungsbewusst von der Hauptstraße in die Straße „Am Südesch“ abbog. Dort zum Stehen gekommen stellte der junge Mann eine starke Rauchentwicklung aus dem Motorraum fest und wählte den Notruf. Aufmerksame Nachbarn wurden auf den mittlerweile brennenden PKW aufmerksam und eilten mit einigen Feuerlöschern zu Hilfe. Das ersteintreffende TLF übernahm die Löscharbeiten und wurde dann im Verlauf vom Angriffstrupp des HLF unterstützt, die unter schwerem Atemschutz die restlichen Glutnester auslöschten und den PKW mit einem Schaumteppich bedeckten.

Ein Großteil der Einsatzkräfte konnte alsbald die Einsatzstelle verlassen. Einzig die Besatzung des TLF wartete vor Ort bis das beauftragte Abschleppunternehmen den PKW abtransportierte.